Kernzeitkinder in der Stadtbücherei

Am 25. März besuchten 17 Kernzeitkinder mit Ihren Betreuerinnen Frau Carola Jooß und Frau Petra Öchsner, sowie Jasmin (Praktikantin) die Stadtbücherei Waibstadt.

„Insekten und Spinnen“ waren auch in dieser Gruppe Hauptthema.


Dazu wurden auf einer künstlichen Wiese – wie auch schon bei den Lesemäusen und Leseraben – die unterschiedlichsten „Krabbeltiere “ausgelegt, daneben auch kleine Texte über die jeweiligen Tiere, die nun zugeordnet werden mussten und danach vorgelesen wurden. Ameise, Marienkäfer, Heupferd usw. Danach gab es reichlich Input aus diversen Insektenbüchern. Vieles hatten die Kinder schon im Unterricht gelernt, so vor allem die Unterschiede zwischen Insekten und Spinnen, dass Käfer Deckflügel haben, Läuse gemolken werden und dass Insekten Nahrung für Vögel und Igel sind.
Mit einem gemeinsamen Kartenspiel, bei dem wie in einem Quartett 4 Karten in Gruppen gelegt werden mussten endete die erste Stunde.
Nach einer kurzen Pause hatten die Kinder Zeit sich in der Bücherei umzusehen und sich passende Lektüre zu wählen. Dabei waren Comics, Das Buch der Rekorde und Tiergeschichten die Favoriten.

Nach eineinhalb Stunden wurde als Abschluss noch eine Geschichte gelesen. „Schmetterlinge im Bauch“ von Christian Bieniek. So aufmerksam wünscht sich bestimmt jeder Lehrer seine Klasse – denn gespannt verfolgten die Kinder wie Tim herausfinden wollte, ob er in Sabrina verliebt ist oder nicht und – ob Sabrina ihn auch leiden kann. Ludwig, Tims bester Freund war da keine Hilfe, denn der warnte ihn davor ihr“die Zunge in den Mund“ zu stecken! Besser klappte das mit Tims Schwester Birgit, die gleich Nägel mit Köpfen machte, Sabrina anrief und ein Treffen mit Tim vereinbarte. Wie das ablief? Die Kinder wissen es.
Mit der Osternestsuche, der Osterhase hatte selbstverständlich auch für die Kernzeitkinder einen Käfer versteckt, endete ein richtig guter Vormittag.